Dieses herbstliche Ofengemüse ist nicht nur gesund, saisonal und regional, sondern auch eine einzigartige Überraschung für die Geschmacksnerven! Die Kombination aus Kürbis, Roter Rübe, Sellerie, Kartoffel und Karotte mit Zimt, Sternanis und Orange schmeckt einfach himmlisch. Abgesehen davon geht es super schnell zuzubereiten und man kann auch selbst kreativ werden und es ganz leicht den eigenen Wünschen anpassen. Das Ofengemüse eignet sich sowohl als Hauptmahlzeit, als auch als Beilage optimal.

Herbstliches Ofengemüse mit Kürbis

Gericht Main Course, Side Dish
Keyword Ayurveda, gemüse, regional, saisonal, vegan
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Autor Isabella

Zutaten

  • 1/2 kg Hokkaido Kürbis
  • 3 Rote Rüben
  • 4 Kartoffel
  • 1/2 kg Knollensellerie
  • 4 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Saft von 1 Bio Orange
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio Orange
  • Olivenöl
  • 1 TL Zimt
  • 3 Anissterne
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Kürbis halbieren, Kerne und Fruchtfleisch entfernen. Die Roten Rüben und den Sellerie schälen und in beliebig große Stücke schneiden. Kürbis, Kartoffel und Karotten ebenfalls waschen und in beliebig große Stücke schneide.

  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.

  3. Das ganze geschnittene Gemüse in eine Schüssel geben und mit reichlich Olivenöl, Sternanis, dem Saft von einer Bio Orange und der abgeriebenen Schale der halben Orange vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Gemüse bei 180 ℃ für 30 Minuten in den Backofen geben. Dann umrühren und für weitere 30 Minuten backen.

  5. Nach ca. 60 Minuten testen, wie weich das Gemüse ist und je nachdem für weitere 15-20 Minuten in den Ofen geben oder herausnehmen und genießen (die Roten Rüben werden etwas länger brauchen).

herbstliches ofengemüse mit kürbis

Dieser Beitrag wurde als Gastbeitrag von Isabella Mayer erstellt.