Um erfolgreich zu sein ist das Setzen von Zielen ganz wichtig um motiviert zu bleiben und dann auch deinen Erfolg feiern zu können. Allerdings setzen sich ganz viele Menschen ungünstige Ziele, die sehr unrealistisch oder nur schwer zu erreichen sind. Das motiviert natürlich nicht gerade sondern verführt eher dazu, das Ziel sehr schnell wieder gehen zu lassen und überhaupt nicht erst wirklich zu probieren geschweige denn dabei zu bleiben.

Egal ob persönliche oder berufliche Ziele, es gibt ein paar Regeln, die man beim Aufstellen von Zielen beachten sollte um erfolgreich zu sein. Persönliche Ziele könnten zum Beispiel sein, mehr Bewegung zu machen oder sich gesünder zu ernähren. Diese beiden Ziele sind jedoch viel zu allgemein und nicht aussagekräftig genug um überhaupt erreicht werden zu können. Daher würde ich dir raten, folgende Regeln bei der Formulierung deiner nächsten Ziele, sowohl beruflich als auch privat, anzuwenden.

Als Psychologin und Sportwissenschafterin setzte ich mich unter anderem mit  Persönlichkeitsentwicklung auseinander und ich kann dir garantieren, dass sich jedes dieser Bücher mindestens auf einer Seite, wenn nicht sogar gleich in einem ganzen Kapitel mit Zielsetzung befasst. Also lass dich auf meine Tipps ein und profitiere von der erfolgreichen Erreichung deiner Ziele.

Erfolgreich Ziele setzen

So setzt du dir erfolgreich deine Ziele

Das SMART Prinzip

Spezifisch.

Dein Ziel sollte nicht zu allgemein forumuliert sein wie „ich möchte mehr Bewegung machen“ sondern stattdessen sehr spezifisch sein: "ich möchte zweimal pro Woche 60min Bewegung machen, einmal Ausdauer (z.B. Laufen gehen) und einmal Krafttraining (z.B. Pilates)".

Messbar.

Um an einem Ziel dranzubleiben ist es wichtig, dass du deinen Erfolg messen kannst. Das bedeutet, dass du selbst abhaken kannst, wenn du dein Ziel erreicht hast. Also zum Bespiel festlegst, dass du dein Ziel erreicht hast wenn du acht Wochen lang zweimal pro Woche 60 Minuten Sport gemacht hast.

Attraktiv.

Das Ziel muss für dich persönlich attraktiv sein. Viele Menschen setzen sich Ziele, die sie gar nicht selbst schaffen möchten, sondern für andere, um den anderen einen Gefallen zu tun oder weil etwas bestimmtes gerade von der Gesellschaft verlangt wird. Versuch dir nur Ziele zu setzen, die du auch wirklich für dich erreichen möchtest.

Realistisch.

Sei ehrlich zu dir und bezieh dein Umfeld bzw. deine Verpflichtungen mit ein. Wenn du berufstätig bist, Kinder hast etc., dann sind zwei Stunden Bewegung pro Woche wahrscheinlich gerade noch realistisch möglich. Sechs Stunden pro Woche wären dagegen sehr unrealistisch. Und weiters muss die Erreichung deines Ziels in deiner Hand liegen, also es darf nicht von anderen abhängig sein wie z.B. das Ziel, öfter Freunde zu treffen. Wenn deine Freunde keine Zeit haben, kannst du dein Ziel dann nicht erreichen.

Terminiert.

Leg dir ein genaues Datum fest, an dem du deinen Erfolg der Zielerreichung feiern kannst.

 

So geht es nun weiter

Du hast dich nun intensiv mit deinen Zielen auseinandergesetzt und sie auch realistisch in deinem Kopf formuliert. Werde JETZT aktiv. Verharre nicht darin, mögliche Lösungswege immer wieder durchzudenken, sondern starte gleich mit deinem Tun.

Du weißt nicht, wo du anfangen sollst?

Verschriftliche deine Ziele

Das menschliche Gehirn braucht eine intensive Auseinandersetzung mit einem Ziel, um es zu verinnerlichen und dann auch gegen Widerstände zu erreichen.

Studien zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit ein Ziel zu erreichen, drastisch steigt, wenn es verschriftlicht wird. Wenn du dann zusätzlich hin und wieder schriftlich reflektierst, was gut gelaufen ist, ob du dich noch mit deinen Wünschen identifizieren kannst und wie du in Zukunft weitermachen willst, dann wird es dir immer besser gelingen, deine Ziele zu erreichen. Das wiederum veranlasst dein Gehirn dazu, mehr motivierende und glückserzeugende Botenstoffe auszuschütten.

Und zum Schluss stell dir ganz genau vor, wie du dich fühlen wirst, wenn du dein Ziel erreicht hast.

Erfolgreich Ziele setzen

In diesem Sinne wünsch ich dir ein erfolgreiches Ziele setzen und viel Spaß beim Feiern!

 

 

Dich interessieren Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung?

In einem meiner Blogposts erfährst du wie du lernen kannst, mutiger zu sein und in einem anderen erzähle ich dir meine 5 Tipps für dein authentisches Sein.