Draußen ist es kalt? Kein Grund, dich drinnen einzusperren! In der schönen Winterlandschaft spazieren gehen fördert deine Gesundheit.

Warum?

Die WHO empfiehlt mindestens 30 Minuten körperliche Aktivität pro Tag. Regelmäßiges Gehen mit moderater Intensität kann zahlreichen Krankheiten vorbeugen.

Vorteile

Keine Menschenmassen, angenehme Ruhe. Es gibt viel zu entdecken. Naturschauspiel überall: von mit Frost überzogenen Spinnweben bis hin zu schneebedeckten Feldern. Selbst an einem bewölkten Tag kannst du viele Vögel und Tiere beobachten.

Wandern auch in der Stadt

Wandern ist das ganze Jahr über eine großartige sportliche Aktivität. Dazu brauchst du nicht unbedingt die Berge: ein flotter Spaziergang zum Einkaufen oder durch den Stadtpark tut es auch. In der Stadt bietet sich zum Beispiel ein historischer Spaziergang an. Dabei kannst du nach Denkmälern und historischen Stätten suchen.

Warm anziehen

Am besten trägst du mehrere Schichten, die du bei Bedarf ausziehen kannst. Vor allem Kopf, Hände und Füße warmhalten! Geeignetes Schuhwerk mit gutem Profil, um Rutschgefahr zu vermeiden.

Folge unserem Leitfaden

Den Spaziergang langsam beginnen. Allmählich steigern, unabhängig von deinem Fitnesslevel, um dich an die Temperatur zu gewöhnen. Am Ende des Spaziergangs das Tempo langsam verringern.

Für Anfänger

So machst du Gehen zur täglichen Routine: Treppen steigen anstelle von Aufzügen oder Rolltreppen. Mit Öffis unterwegs? Einfach ein paar Haltestellen früher oder später ein- oder aussteigen, um einen Spaziergang zu machen. Auch nur ein paar Minuten am Tag – etwas ist besser als nichts. Jeden Tag ein paar Minuten mehr.

Für Fittere

Probiere doch Intervall-Walking: mit moderater Intensität beginnen, die Geschwindigkeit langsam steigern und eine Minute lang schnell gehen, danach zur mittleren Intensität zurückkehren und wiederholen. Intensität, Dauer und Entfernung der Spaziergänge langsam steigern und deinem Fitnessgefühl anpassen. Eine gute Möglichkeit, um schneller zu gehen, sind zum Beispiel Nordic-Walking-Stöcke.

Für besonders Fitte

Für anspruchsvollere Spaziergänge kannst du ein schwierigeres Terrain wählen. Für längere Spaziergänge eine Flasche Wasser oder eine Thermosflasche und eventuell Obst oder eine Jause mitnehmen. Nach einem langen Spaziergang mindert gezieltes Dehnen einen eventuellen Muskelkater.

Fazit

Worauf wartest du noch? Gut einpacken und loslegen!